Von 1992 bis 1995 Nachbarn im selben Mehrfamilienhaus, wollten wir, beide in festen H├Ąnden, nicht viel voneinander wissen. Schon damals waren wir, unabh├Ąngig voneinander, dem Sport verfallen. Eine gemeinsame Rennradtour von Malters ├╝ber den Br├╝nig, den Grimsel und die Furka war vielleicht ein leiser Fingerzeig, dass wir eigentlich noch gut zusammenpassen k├Ânnten. Aber auf den Tag genau zogen wir mit unseren damaligen Partnern aus dem besagten Wohnhaus aus, worauf sich unsere Wege f├╝r mehrere Jahre trennten.

Das Schicksal f├╝hrte uns jedoch wieder zusammen, als Marion in eine kleine WG nach Littau zog und Andi mit einer Postkarte vorwarnte, dass man nun schon fast wieder Nachbarn sei, denn auch er residierte zu dieser Zeit in Littau. Beide wieder Single, resultierte aus dieser Karte ein gemeinsames Fr├╝hst├╝ck und Trainings im Fitnesscenter mit anschliessenden Barbesuchen. Bis Marion fand: Jetzt machen wir N├Ągel mit K├ÂpfenÔÇŽ

Andi, damals wie heute ein Langlauffreak, f├╝hrte Marion, die passionierte Snowboarderin, ins Geheimnis des Skatens ein. Obwohl sie sich revanchierte und ihm das Snowboarden schmackhaft machte, sind wir in den letzten Wintern vor allem auf den schmalen Latten unterwegs gewesen und haben im Eigenthal und Goms viele Kilometer abgespult.

So hol(t)en wir uns die Kondition f├╝r unsere zweite grosse Leidenschaft, der wir in der zweiten Jahresh├Ąlfte fr├Ân(t)en: das Mountainbiken. Mit einer Pedalumdrehung nach der anderen erkundeten wir erst die Zentralschweiz und dehnten dann unsere Reviere immer weiter aus. Die Highlights waren da nat├╝rlich unsere beiden Alpencross-Touren in den Sommern 05 und 06. Die eine Tour f├╝hrte uns ├╝ber 420 km und 16000 H├Âhenmeter von Oberstdorf (De) ├╝ber die Alpen nach Riva (I) am Gardasee. Bei der 2. Tour radelten wir von Bayrischzell (De) durch die Dolomiten nach Riva - hier legten wir 590 km und knapp 20'000 H├Âhenmeter zur├╝ck. Mit Rad und Gep├Ąck unterwegs zu sein und jeden Tag eine neue Landschaft zu erkunden, hat uns total fasziniert. Es ist einfach toll, wie schnell man mit einem Rad vorw├Ąrts kommt und die Seele trotzdem mitreisen kann.
Transalp05 354

0815-AlaskaDiese eindr├╝cklichen Erfahrungen legten einen Grundstein zu unserem neuen grossen Vorhaben: DIE PANAMERICA. Da ist aber auch noch die Bekanntschaft mit den Reiseradlern Evi und Thomas aus S├╝dtirol, die wir auf unserer 2-monatign Reise durch Alaska und den Yukon in Kanada kennen lernen durften und mit denen uns bis heute eine tolle Freundschaft verbindet. Wir, etwas ungl├╝cklich unterwegs im Wohnmobil, haben die beiden Radler auf ihrer Hochzeitreise in Dawson City getroffen und ein St├╝ck mitgenommen. Das hat uns die Augen ge├Âffnet und gezeigt, dass wir eigentlich nicht in einem motorisierten Gef├Ąhrt sitzen, sondern aus eigener Kraft reisen sollten. Ja, und Thomas & Evi waren es auch, die uns die eigentliche Grundidee zu unserer geplanten Reise gegeben haben. Und jetzt ist es bald soweit!